Das Super Session 2020 wird als DAS „Bump & Jump“ Segel von Duotone beschrieben. Es soll vor allem auf Freewave Boards und kleinen Freeride Boards funktionieren. Es soll einfaches Handling mit einem überraschend direkten Fahrgefühl kombinieren und dem Windsurfer absolute Kontrolle und Vertrauen in allen Situationen geben.

Wir haben im Juni 2019 die Chance bekommen das Segel vor dem offiziellen Release Probe zu fahren.

Duotone Super Session 2020

Ist das Super Session ein Bump & Jump Segel?

Die Magazintests des Super Session fielen im ersten Jahr des Releases sehr unterschiedlich aus. Diese Tatsache machte uns stutzig. Handelt es sich doch um ein Segel für die Masse, einzuordnen in der Kategorie Bump & Jump. Segel dieser Art sind bereits seit vielen Jahren am Markt und es sollte ein Segel sein, das alles kann.

Im Super Session Werbeclip sieht man Victor Fernandez meterhohe Back Loops oder Vorwärts Loops in Hawaii springen. Alessio Stillrich landet Push Loops mit dem Segel und Maria Andres springt über die Wellen oder gleitet durch eine Power Jibe. 

Hier der offizielle Werbeclip des Super Sessions: 

 

AN LAND

Das neue Design des Super Sessions lässt es im Vergleich zum Vorjahrsmodell optisch viel frischer und verspielter aussehen. Flo Panther, der auch für das Design der Duotone Kites zuständig ist, ist für die neuen Graphics verantwortlich. Kai Hopf kümmerte sich um die Schnittführung und das Segelprofil und Victor Fernandez testete die Segel.

Im Vergleich zu 2019 hat Duotone dieses Jahr die Größenabstufung der Segel verändert. Statt 7 Segel wie im Vorjahr gibt es ab 2020 10 Größen in 0,2m, 0,3m und 0,4m Abstufungen. Zudem ist das Segel auch in einer HD (heavy duty) Version ohne Monofilm erhältlich. 

Bereits 2019 hatten wir die Möglichkeit das Segel, auf einem Stubby und einem Grip, in 5.2 und 5.6 in ok onshore Conditions, zu fahren. Der höher liegende Druckpunkt blieb uns definitiv in Erinnerung. Dieses Jahr entschieden wir uns erneut das 5.6m Segel zu fahren und im Vergleich das 5,9er. Obwohl das 5,6m Super Session etwas schwerer als das 5,7er Super Hero ist, fühlt es sich an Land sehr handlich an. Das Segel war mit einem Platinum RD 430m Mast aufgeriggt.

HTS Super Session

HTS: Der patentierte “Harness line trim” Aufdruck soll helfen, die richtige Position der Trapeztampen schneller zu finden. Natürlich ist die finale Position der Tampen aber auch von der Höhe des Gabelbaums, dem Trim oder dem persönlichen Fahrstil abhängig.

VTS Super Session

Das VTS Visual Trim System 2.0 ist eine visuelle Hilfe im Segeltop und am Mastprotektor für einen korrekten Vorliekstrimm. Zwei Markierungen im Top zeigen die Trimmeinstellung des Vorlieks an. Reicht die Falte vom Liek bis zum Minimumpunkt ist der Trimm für Leichtwind ideal. Legt der Wind zu muss die Vorliekspannung erhöht werden und die lockere Falte sollte bis zum Maximaltrimmpunkt reichen.

VTS

VTS: Das VTS Visual Trim System wurde erweitert. Zusätzlich zur Markierung im Top kann man nun seinen persönlichen Idealtrimm am Mastprotektor mittels eines Klettpatches markieren (diese Idee stammt ursprünglich von Ezzy Sails).

Dura Luff

DURA LUFF PATCH ist eine Vorlieksverstärkung, um einen weichen Übergang zum Monofilm zu bilden und somit Folienbruch zu verhindern.

Mehr Stabilität für die großen Größen

“All sizes got tested by Victor Fernandez and we realized the bigger sizes were a bit too low-end oriented and therefore Kai Hopf reworked these sizes and they have more loose leech now. The head is also a bit smaller compared to last year. In a way they are not a step back but we took some design elements from the Volt from 4 years ago and implemented it into the big Super Session sizes to make them more stable.” (Raoul Joa, Line- / Produkt Manager)

Raoul Joa

  Hör dir mehr an… Raoul Joa spricht über das 2020 Super Session

KEY FEATURES SUPER SESSION

XPLY PLUS
Das Laminat (100/150 Micron) mit geringstem Stretch und der besten UV- und Durchstoßfestigkeit. 


HD EPOXY BATTENS
Extrem stabil, extrem bruchsicher. Um Brüchen vorzubeugen, werden bei allen soliden Latten ausschließlich extrem haltbare Epoxy-Laminate verarbeitet.


TRI PLY
Die zusätzliche 3. Fadenrichtung erhöht die Reißfestigkeit um 30%. 


RDM & SDM Masts 
Designed für RDM Masten aber trotzdem mit SDM Masten kompatibel. 


HD (HEAVY DUTY) VERSION
Auch als monofilm-freie HD Version erhältlich. 


HOLLOW LOWER LEECH
Es stabilisiert das Profil oberhalb der Gabel und verhindert Liekflattern.

Hollow Lower Leech

Hollow Lower Leech

TECH FEATURES

DUOTONE is quasi der Feature-Weltmeister unter den Segelmarken und ist auch stolz darauf. Überall findet man “kleine Helferlein”, wie Raoul Joa zu sagen pflegt, die dem Kunden den Rigg-und Trimmprozess erleichtern sollen.  

Bei regulären Topkappen und Pinsystemen sind die Gurtbänder „eindimensional“ mit dem Segelkörper vernäht (links-rechts oder vorne-hinten) und übertragen die Vorlieksspannung nur punktuell. Die 3D TOP CAP ermöglicht eine „dreidimensionale“ und sehr breit gefächerte Übertragung der Kräfte auf den Segelkörper. Das eliminiert Topflattern und garantiert ein progressives Loose Leech, was die Wind Range erweitert. Der integrierte Abriebschutz macht schwere Verstärkungen am Ende der Masttasche überflüssig.

3D Top Cap

Schon beim ersten Aufriggen ist die korrekte Länge des Variotop festgelegt. Gut ablesbare Längenindikatoren zeigen die perfekte Einstellung in Bezug auf die verwendete Mastlänge an, sodass jegliches Testen und Nachjustieren entfällt.

Inspiriert von hochbelastbaren Klettergurten und Formel 1-Helmen. Der exklusive, zweiteilige Doppel-D-Metallverschluss am Vario Top, der bisherige Standardlösungen ersetzt. Diese Konstruktion garantiert beste Trimmeigenschaften und eliminiert Gurtbandrutschen zu 100%.

Double D Buckle

Verbesserte Segelkontrolle bei mehr Wind. Designer Kai Hopf hat das TT TOP ursprünglich für das WARP entwickelt. Die reduzierte, konkave Ausprägung verbessert die Spannungsverhältnisse für einen effektiveren, dreidimensionalen Toptwist. D.h. bei entsprechend starkem Wind twistet das Top nicht nur horizontal, sondern auch vertikal. Böen werden regelrecht egalisiert, das Rigg liegt weiterhin ruhig in der Hand und ist daher über einen größeren Windbereich einsetzbar.

Das VTS Visual Trim System 2.0 ist eine visuelle Hilfe im Segeltop und am Mastprotektor für einen korrekten Vorliekstrimm. Zwei Markierungen im Top zeigen die Trimmeinstellung des Vorlieks an. Reicht die Falte vom Liek bis zum Minimumpunkt ist der Trimm für Leichtwind ideal. Legt der Wind zu muss die Vorliekspannung erhöht werden und die lockere Falte sollte bis zum Maximaltrimmpunkt reichen. Zusätzlich kann man seinen persönlichen Idealtrimm am Mastprotektor mittels eines Klettpatches markieren (diese Idee stammt aber ursprünglich von Ezzy Sails). 

VTS Super Session

Kurze, sehr effektive Minilatten, die die Bereiche zwischen den durchgehenden Latten stützen und unangenehmes Flattern unterbinden.

Mini batten

Doppelte Haltbarkeit, halb so viel Dehnung. Dazu tragen entscheidend die Triple-Stitch-Zickzacknähte bei. Sie laufen um alle exponierten Sturzbereiche, wodurch sich die Reißfestigkeit erhöht und die Dehnfähigkeit um bis zu 50% reduziert, was der Profilstabilität und der Performance zugutekommt.

iROCKET 2.0 Lattenspanner sind super leicht, aerodynamisch und hochstabil und besitzen hochwertige Bauteile wie eine selbstschmierende, Salzwasser-unempfindliche Messingmutter mit Edelstahlschraube, die allen Lattenspannungen gewachsen sind. iROCKET 2.0 verspricht 100% korrekte Lattenspannung ab Werk und für immer richtig eingestellt. Bereits ab Werk wird jede einzelne Latte nach Vorgabe der Entwicklung gespannt. Nicht nach Gefühl, sondern 100% exakt mittels Drehmomentschlüssel. Zudem versehen werden die Sicherungsmutter mit lösbarem Schraubenkleber versehen, sodass eine Verstellung der Spannung ausgeschlossen wird. Das bedeutet, dass die Lattenspannung absolut korrekt ist, bleibt und nie wieder nachjustiert werden muss! Der mitgelieferte Schlüssel wird also nur noch für etwaiges individuelles Feintuning oder eines Lattenbruchs (was ab 2020 nicht mehr vorkommen sollte) benötigt. 

Extrem stabil, extrem bruchsicher. Um Brüchen vorzubeugen, werden bei allen soliden Latten ausschließlich extrem haltbare Epoxy-Laminate verarbeitet.

Reibungsfreies Einfädeln des Masten in die Masttasche. Das DUOTONE Logo oberhalb der Gabelaussparung öffnet leicht die Tasche, so dass der Mast reibungsfrei in die Masttasche einfädelt.

Mast sleeve opener

Der patentierte “Harness Line Trim” Aufdruck zeigt an, wo der Mittelpunkt der Tampen sein soll und hilft schnell die richtige Trapeztampenposition zu finden. Natürlich ist die genaue Position der Trapeztampen auch von der Gabelbaumhöhe, dem Trim und dem persönlichen Fahrstil abhängig.

HTS Super Session

Individuelle Empfehlungen für die korrekte Gabelbaumlänge direkt auf der Masttasche in Gabelhöhe aufgedruckt.

Eine Vorlieksverstärkung, um einen weichen Übergang zum Monofilm zu bilden und somit Folienbruch vor allem beim Aufriggen zu verhindern.

Dura Luff

Die zusätzliche 3. Fadenrichtung des TRI PLY PLUS 150 Material erhöht die Reißfestigkeit um 30% im Fußpanel. 

Tri Ply Plus

 

 

Das Unterliek wird beim Wasserstart oder Aufholen ständig über den Standlack gezogen. Hier liegen die Nähte in einer großvolumigen Kunststoffschiene, sodass die raue Oberfläche Nähte und Material nicht aufscheuern kann.

DUOTONE verwendet ausschließlich Polyester Gurtband für das (Vario)Top sowie den Rollenblock. Der Vorteil gegenüber herkömmlichem Polypropylen ist die quasi nicht vorhandene Dehnung. Selbst brandneue Segel behalten damit die volle Vorlieksspannung und müssen nicht nachgetrimmt werden.

Polyester Webbing

 

Die integrierte, Nickel-beschichtete Messing-Dreifachrolle minimiert die Vorliekstrimmkräfte erheblich.

5 Jahre (2+3) Garantie (Monofilm ausgenommen) wenn das Segel auf www.duotonesports.com  nach dem Kauf registriert wird. Gültig nur für den Erstbesitzer.

AM WASSER

Geriggt haben wir das Super Session am Platinum RDM 430 Mast und wir testeten das Segel auf diversesten Boards, wie dem Gecko, dem Skate TE 99 oder dem Freewave 95. Wir verwendeten hauptsächlich Single Fin Bretter, da leider keine Wellen waren. 

Das Super Session ist ein Segel, das sich für viele unterschiedliche Zielgruppen eignet, vom Aufsteiger, der auf schwertlosen Freeridern herum schippert, sich zum ersten Mal ins Trapez einhängt bis zum Windsurfer, der sicher gleitet und hin und wieder einen Jump oder sogar eine Air Jibe versucht. Es ist das ideale Segel, das mit dem persönlichen Können vor allem im Aufsteigerbereich quasi mitwächst. 

Das Segel vermittelt eine Grundstabilität mit neutralem Handling. Es ist ein klassisches Segel mit 5 Latten, das weder übermäßig Zug aufbaut, noch ein backhanded Gefühl erzeugt oder eine Druckpunktwanderung erfährt. Das Gefühl, über das Rigg Kontrolle zu haben, ist stets vorhanden.

Super Session 2020 – Die ersten Fahrten mit dem 5.6er und 5.9er

Stabilität, ein direktes Gefühl beim Angleiten und ein klassisches Segelgefühl standen wohl auf der Agenda des Segedesigners Kai Hopf für das Super Session. Handling steht vor High-end Performance und Top Speed. Das Super Session ist ein Segel für viele unterschiedliche Könnensstufen, Bedingungen und Bretter. Das Segel erzeugt sensationellen Lift beim Beach- und Wasserstart auf Grund der 5 Latten und dem höher liegenden Druckpunkt.

Das Super Session wird von Herstellerseite als ideales Segel für Freewave- und Bump & Jump bezeichnet, entwickelt für endlose super Sessions. Wir würden die Beschreibung etwas erweitern. Das Super Session ist bereits für den Windsurfeinsteiger geeignet, der gerade den Beachstart übt. Das grundneutrale Handling des Segels hilft auch bei ersten Gleit-und Halsenversuchen.

Wie bereits erwähnt haben wir das 5.6er auch mit dem 5,9er verglichen. Uns gefiel das 5,6er um einiges besser als das 5,9er, das etwas kopflastig wirkte, vor allem mit der Leichtwind-Trimm Einstellung. 

C7 Fazit

Das Super Session ist ein Freemove-Segel für eine weit gestreute Zielgruppe. Das Segel funktioniert sehr gut in Flachwasserbedingungen und in kleinerem Chop. Böige Bedingungen können dem Segel ebenfalls nichts anhaben. 

+ 10 Segelgrößen mit kleinen Abstufungen  
+ Variotop bis 5.0m
+ Ein 4m Mast reicht für 4.0m bis 5.3m
+ Handliches Gefühl bei Manövern wie Duck Jibes, Duck Tacks oder Heli Tacks
+ RDM/SDM Mast kompatibel
+ Heavy Duty (HD) Version ohne Monofilm erhältlich
+ Garantie: 5 Jahre (2+3 Jahre) bei online Registrierung (Monofilm ausgeschlossen)
+ Großes Segelfenster für gute Sicht
~ Kleiner Trimmumfang
~ Ungewohntes Gefühl auf Grund des höher liegenden Druckpunkts
– Das Segeltop des 5.9m Segels fühlt sich groß und etwas schwammig an, besonders bei Leichtwindtrimm.
 
Ist man vorwiegend in Wellenrevieren mit Multifin Boards unterwegs, sollte ein Super Hero in die Quiverbag. Für den freeride-orientierten Windsurfer, der nach einem 6,2er oder 6,6er sucht und speedsüchtig ist, raten wir zum schnelleren, leistungsorientierteren E_Pace. 
 

Super Session 2020

Tech Specs Super Session 2020

Größen4.04.24.54.75.05.35.65.96.36.7
Gabel (cm)149153157165167171177179189191
Vorliek (cm)380388396412424434434444452492
Latten5555555555
Variotopyesyesyesyesyesnonononono
Gewicht (kg)3.103.203.303.403.503.603.703.904.104.30
MastPlatinum/ Gold>SilverPlatinum/ Gold>SilverPlatinum/ Gold>SilverPlatinum/ Gold>SilverPlatinum/ Gold>SilverPlatinum/ Gold>SilverPlatinum/ Gold>SilverPlatinum/ Gold>SilverPlatinum/ Gold>SilverPlatinum/ Gold>Silver
Mast (cm)370/400370/400370/400400/430400/430400/430430430430460
Mast GeoRDM/SDMRDM/SDMRDM/SDMRDM/SDMRDM/SDMRDM/SDMRDM/SDMRDM/SDMRDM/SDMSDM

Anmerkung:
Wir haben das Super Session während des 2020 Duotone distributor Treffen in Bolonia (Spanien) probiert. Die Reisekosten wurden von Duotone getragen. 

 

Share