Wir hätten bei unserer Testwoche in Bolonia gerne kleinere Modelle des Duotone Super Heros getestet, aber die Windbedingungen ließen nur Probefahrten der beiden größten Modelle der Range zu. So haben wir im Juni 2019 in Bolonia das 2020er Super Hero in 5,7m und 5,3m in moderaten Freemove Bedingungen probiert und zudem auch die Membran Version in 5,3.

Duotone Super Hero 2020

AN LAND

Das Super Hero gibt es 2020 in 10 Größen, von 3.0m bis 5.7m. Die drei großen Größen mit 5 Latten in 5,9m, 6,3m und 6,7m wurden 2020 aus dem Programm gestrichen.

Flo Panther

Flo Panther erklärt uns die Designs

Neues Design

Auch das Design wurde überarbeitet. Dafür verantwortlich ist seit einem Jahr Flo Panther, ein Designer, der auch für die Kitedesigns im Hause Duotone verantwortlich ist. 

Flo Panthers Aufgaben für die 2020er Range waren: Farben für einen cleaneren Look zu reduzieren, ein klares Corporate Design zu erzielen und sich vom eckigen Design aus North Sails-Zeiten noch weiter zu entfernen.

Wir würden sagen, das ist quer durch die gesamte Range gelungen. Stärkere Farben und dezentere Designs prägen die Linie. Duotone hat sich graphisch von North Windsurfing um einen weiteren Schritt entfernt.

Batten Free Center

Was uns bereits an Land auffiel, war, dass zwischen der Fußlatte und der ersten Latte ein großer Abstand besteht. Das Segel hat 4 Latten, soll sich am Wasser aber beinahe wie ein drei Latten Wave Segel anfühlen. Die relativ eng angeordneten drei Latten oberhalb des Gabelbaums in Richtung Segeltop erhöhen die Stabilität in diesem Bereich. Der Druckpunkt wurde 2020 im Vergleich zur 2019er Version merklich nach vorne versetzt, liegt aber etwas weiter hinten als bei der Membran Version. Die Mastaussparung für den Gabelbaum erlaubt unterschiedlich großen Personen die perfekte Position zu finden.

Duotone Super Hero 2020

Duotone Super Hero 2020 – Großer Lattenabstand zwischen der Fußlatte und der zweiten Latte

Das relativ weit ausgestellte Top sieht in manchen Größen übertrieben aus, bringt aber Power. Die Teamfahrer Gollito Estredo oder Klaas Voget greifen bei absolutem Leichtwind in Cabezo zum 5.0er! In selben Bedingungen sind andere Rider auf 5,3er bis 5,7er Segelgrößen unterwegs. „Auf der Tour fahren wir das Super Hero in ein oder zwei Größen kleiner als die anderen Rider. Victor z.B. verwendet meistens ein bis zwei Größen kleiner als z.b. Marcilio Browne, und die beiden haben ähnliches Gewicht. Wir sind der Meinung, dass es am besten ist, das kleinst mögliche Wave Segel zu verwenden,“ erzählt uns Klaas Voget.

IBumper

Der iBumper 2.0 ist ein neuer und leichterer Mastprotekter mit integriertem Vinyl-Sichtfenster zur Erkennung der Mast-Unterkante. Ist der perfekte Trimm gefunden, kann mit einem Klettmarker eben diese Position markiert werden. (diese Idee stammt ursprünglich von Ezzy Sails).

VTS

Das VTS Visual Trim System 2.0 ist eine visuelle Hilfe im Segeltop und am Mastprotektor für einen korrekten Vorliekstrimm. Zwei Markierungen im Top zeigen die Trimmeinstellung des Vorlieks an. Reicht die Falte vom Liek bis zum Minimumpunkt ist der Trimm für Leichtwind ideal. Legt der Wind zu muss die Vorliekspannung erhöht werden und die lockere Falte sollte bis zum Maximaltrimmpunkt

Klaas Voget über das Batten Free Center des Super Hero 2020

KEY FEATURES SUPER HERO

XPLY PLUS
Das Laminat (100/150 Micron) mit geringstem Stretch und der besten UV- und Durchstoßfestigkeit. 


HD EPOXY BATTENS
Extrem stabil, extrem bruchsicher. Um Brüchen vorzubeugen, werden bei allen soliden Latten ausschließlich extrem haltbare Epoxy-Laminate verarbeitet.


TRI PLY
Die zusätzliche 3. Fadenrichtung im Fußpanel (150 MICRON) erhöht die Reißfestigkeit um 30%. 

Tri Ply - Super Hero


BATTEN FREE CENTER
Großer Abstand zwischen Fußlatte und zweiter Latte. Reaktiv wie ein 3 Latten Segel und trotzdem stabil in Überpower. 


HD (HEAVY DUTY) VERSION
Auch als monofilm-freie HD Version erhältlich. 


RADIAL LOAD STRIPES
Zusätzliche Radial Load Stripes verbessern die Profilstabilität und erweitern die Windrange.


HOLLOW LOWER LEECH
Es stabilisiert das Profil oberhalb der Gabel und verhindert Liekflattern.

Hollow Lower Leech

Hollow Lower Leech

TECH FEATURES

DUOTONE is quasi der Feature-Weltmeister unter den Segelmarken und ist auch stolz darauf. Überall findet man “kleine Helferlein”, wie Raoul Joa zu sagen pflegt, die dem Kunden den Rigg-und Trimmprozess erleichtern sollen.  

Bei regulären Topkappen und Pinsystemen sind die Gurtbänder „eindimensional“ mit dem Segelkörper vernäht (links-rechts oder vorne-hinten) und übertragen die Vorlieksspannung nur punktuell. Die 3D TOP CAP ermöglicht eine „dreidimensionale“ und sehr breit gefächerte Übertragung der Kräfte auf den Segelkörper. Das eliminiert Topflattern und garantiert ein progressives Loose Leech, was die Wind Range erweitert. Der integrierte Abriebschutz macht schwere Verstärkungen am Ende der Masttasche überflüssig.

3D Top Cap

Schon beim ersten Aufriggen ist die korrekte Länge des Variotop festgelegt. Gut ablesbare Längenindikatoren zeigen die perfekte Einstellung in Bezug auf die verwendete Mastlänge an, sodass jegliches Testen und Nachjustieren entfällt.

Inspiriert von hochbelastbaren Klettergurten und Formel 1-Helmen. Der exklusive, zweiteilige Doppel-D-Metallverschluss am Vario Top, der bisherige Standardlösungen ersetzt. Diese Konstruktion garantiert beste Trimmeigenschaften und eliminiert Gurtbandrutschen zu 100%.

Double D Buckle

Verbesserte Segelkontrolle bei mehr Wind. Designer Kai Hopf hat das TT TOP ursprünglich für das WARP entwickelt. Die reduzierte, konkave Ausprägung verbessert die Spannungsverhältnisse für einen effektiveren, dreidimensionalen Toptwist. D.h. bei entsprechend starkem Wind twistet das Top nicht nur horizontal, sondern auch vertikal. Böen werden regelrecht egalisiert, das Rigg liegt weiterhin ruhig in der Hand und ist daher über einen größeren Windbereich einsetzbar.

Das VTS Visual Trim System 2.0 ist eine visuelle Hilfe im Segeltop und am Mastprotektor für einen korrekten Vorliekstrimm. Zwei Markierungen im Top zeigen die Trimmeinstellung des Vorlieks an. Reicht die Falte vom Liek bis zum Minimumpunkt ist der Trimm für Leichtwind ideal. Legt der Wind zu muss die Vorliekspannung erhöht werden und die lockere Falte sollte bis zum Maximaltrimmpunkt reichen. Zusätzlich kann man seinen persönlichen Idealtrimm am Mastprotektor mittels eines Klettpatches markieren (diese Idee stammt aber ursprünglich von Ezzy Sails). 

VTS

 

Kurze, sehr effektive Minilatten, die die Bereiche zwischen den durchgehenden Latten stützen und unangenehmes Flattern unterbinden.

Super Hero Mini Batten

 

Doppelte Haltbarkeit, halb so viel Dehnung. Dazu tragen entscheidend die Triple-Stitch-Zickzacknähte bei. Sie laufen um alle exponierten Sturzbereiche, wodurch sich die Reißfestigkeit erhöht und die Dehnfähigkeit um bis zu 50% reduziert, was der Profilstabilität und der Performance zugutekommt.

iROCKET 2.0 Lattenspanner sind super leicht, aerodynamisch und hochstabil und besitzen hochwertige Bauteile wie eine selbstschmierende, Salzwasser-unempfindliche Messingmutter mit Edelstahlschraube, die allen Lattenspannungen gewachsen sind. iROCKET 2.0 verspricht 100% korrekte Lattenspannung ab Werk und für immer richtig eingestellt. Bereits ab Werk wird jede einzelne Latte nach Vorgabe der Entwicklung gespannt. Nicht nach Gefühl, sondern 100% exakt mittels Drehmomentschlüssel. Zudem versehen werden die Sicherungsmutter mit lösbarem Schraubenkleber versehen, sodass eine Verstellung der Spannung ausgeschlossen wird. Das bedeutet, dass die Lattenspannung absolut korrekt ist, bleibt und nie wieder nachjustiert werden muss! Der mitgelieferte Schlüssel wird also nur noch für etwaiges individuelles Feintuning oder eines Lattenbruchs (was ab 2020 nicht mehr vorkommen sollte) benötigt. 

Extrem stabil, extrem bruchsicher. Um Brüchen vorzubeugen, werden bei allen soliden Latten ausschließlich extrem haltbare Epoxy-Laminate verarbeitet.

Reibungsfreies Einfädeln des Masten in die Masttasche. Das DUOTONE Logo oberhalb der Gabelaussparung öffnet leicht die Tasche, so dass der Mast reibungsfrei in die Masttasche einfädelt.

 

Der patentierte “Harness Line Trim” Aufdruck zeigt an, wo der Mittelpunkt der Tampen sein soll und hilft schnell die richtige Trapeztampenposition zu finden. Natürlich ist die genaue Position der Trapeztampen auch von der Gabelbaumhöhe, dem Trim und dem persönlichen Fahrstil abhängig.

HTS Super Hero

HTS Super Hero

Individuelle Empfehlungen für die korrekte Gabelbaumlänge direkt auf der Masttasche in Gabelhöhe aufgedruckt.

Eine Vorlieksverstärkung, um einen weichen Übergang zum Monofilm zu bilden und somit Folienbruch vor allem beim Aufriggen zu verhindern.

DURA LUFF PATCH

 

Die zusätzliche 3. Fadenrichtung des TRI PLY PLUS 150 Material erhöht die Reißfestigkeit um 30% im Fußpanel. 

Tri Ply Plus

 

 

Das Unterliek wird beim Wasserstart oder Aufholen ständig über den Standlack gezogen. Hier liegen die Nähte in einer großvolumigen Kunststoffschiene, sodass die raue Oberfläche Nähte und Material nicht aufscheuern kann.

DUOTONE verwendet ausschließlich Polyester Gurtband für das (Vario)Top sowie den Rollenblock. Der Vorteil gegenüber herkömmlichem Polypropylen ist die quasi nicht vorhandene Dehnung. Selbst brandneue Segel behalten damit die volle Vorlieksspannung und müssen nicht nachgetrimmt werden.

Polyester Webbing

 

Die integrierte, Nickel-beschichtete Messing-Dreifachrolle minimiert die Vorliekstrimmkräfte erheblich.

Der iBumper 2.0 ist ein neuer, leichterer Mastprotekter mit integriertem Vinyl-Sichtfenster zur Erkennung der Mast-Unterkante. Ist der perfekte Trimm gefunden, kann mit einem Klettmarker eben diese Position markiert werden. (diese Idee stammt ursprünglich von Ezzy Sails).

iBUMPER Duotone

5 Jahre (2+3) Garantie (Monofilm ausgenommen) wenn das Segel auf www.duotonesports.com  nach dem Kauf registriert wird. Gültig nur für den Erstbesitzer.

AM WASSER

Erst ging’s mit dem Super Hero 5,7 aufs Wasser und im Vergleich dazu testeten wir auch das 5,3er und die Membran Version in 5,3, das Super Hero M.Plus, das neue ultra-leichte Wave Segel aus dem Hause Duotone. Wir packten das 5,7er erst auf einen Skate, um ein Feeling für das Druckverhalten zu bekommen. Das 5,7 landete in der Angleitperformance knapp hinter dem SuperSession 5,6 und deutlicher hinter dem Idol 5,2. Was positiv auffiel war das leichtere Feeling im Vergleich zum 2019er Modell. Schon bei der kleinsten Welle, wollte das Super Hero nach Lee in einen Turn abbiegen, ohne Anzeichen von Geschwindigkeitsverlust. Auch das Idol macht übrigens ähnliche Turns sehr gerne mit. Bei Manövern, die der Wave Rider sich insgeheim ins Segel eingebaut wünscht, punktete das Super Hero. Beim Höhelaufen, beim Wenden, beim Balancieren in der Wellenzone, bei der Helicopter Wende oder in der Snap Jibe punktete das Wave Segel.  

Duotone Super Hero 2020

Duotone Super Hero 2020

Wir stellten schnell fest, dass das Super Hero, das ultimative Wave Segel von Duotone, auch auf Flachwasser mit einem Freestyler absolut Spaß macht. Obwohl der Hersteller das Super Hero nicht für Flachwasser-Starkwindbedingungen empfiehlt, sind wir trotzdem der Meinung, dass das Segel auch auf Flachwasser gut funktioniert und auch in Bump-and Jump Bedingungen für Classic-Freestyler zu empfehlen ist. Das etwas weiter ausgestellte Top sorgt für zusätzlichen Zug nach vorne und fängt in größerer Höhe mehr Wind ein. Es ist nicht zu backhanded und stets in gut balancierter Stellung. Natürlich im Vergleich zum Super Session hat es mehr Zug auf der hinteren Hand und einen deutlich tiefer liegenden Druckpunkt.

Die Schothornöse scheint an der exakt richtigen Stelle positioniert zu sein. Nicht zu hoch und nicht zu niedrig, einfach angenehm. Das fiel uns sofort beim 5.7er auf, als wir die ersten Runs machten und später noch eine Spur deutlicher beim 5.3er. An dieser Größe wurden angeblich die größten Veränderungen von 2019 auf 2020 vorgenommen. Laut Duotone soll das 5,3er die beste Allround-Größe sein. Ehrlich gesagt hätten wir das 5.3er nach den Testfahrten am liebsten abgeriggt und mit nach Hause genommen.

Der Wechsel von einem flachen zu einem tieferen Profil und das vergrößerte Segelfenster verhelfen dem Super Hero zu mehr Drive von unten raus. Zudem erweitert sich der Einsatzbereich in Richtung Leichtwind. Die Balance des 5.3er beeindruckte uns und wir konnten in leichtestem Wind mit einem Freewave 95 in kleinen Wellen herum schippern. Es war ein Kinderspiel schnell zu wenden und die Welle aus Dümpelfahrt zu nehmen.

Rigg-Tips der Profis

Durch Veränderung der Spannung am Schothorn kann der Einsatzbereich und das Feeling des Segels gewaltig verändert werden. Victor Fernandez oder Klaas Voget riggen meistens in der Medium Einstellung, die wir auch als angenehm empfanden. Nur bei sehr leichten Bedingungen reduzierten wir die Schothornspannung weiter. Das Segel legte sich entlang der Gabel an. Ein Trimm, den Adam Lewis bevorzugt. „Ich rigge mit mehr Downhaul, um einen Click mehr auf der POWER XT als Klaas oder Victor, habe aber dafür weniger Outhaul. Für mich fühlen sich die Segel mit meinem Trimm ein wenig freier an.“  Klaas Voget warnt aber davor dem Segel zuviel Downhaul zu geben, weil es das Profil killt.

C7 Fazit – ist das SUPER HERO wirklich das ultimative Wave Segel?

Wir konnten bisher nur die zwei größten Modelle in leichtem Wind und mit wenig Wellen ausprobieren. Das Handling und die Gleitperformance haben uns definitiv überzeugt. Hätten wir die Wahl würden wir wohl zum 5.3er greifen, weil es gegenüber dem 5.7er mehr Einsatzbereich hat. Durch das relativ lange Vorliek von 432cm funktioniert das Segel sehr gut in Bedingungen an der Gleitgrenze, wo Anpumpen gefordert ist. Wir fanden das Super Hero 5,3m in den schräg auflandigen Bedingungen in Bolonia agiler als das Super Hero M.Plus in 5,3m und würden wohl eher in eine Carbon Gabel investieren als ins Membran Modell.

+ 10 Segelgrößen mit kleinen Abstufungen von 3,0 bis 5,7
+ in zwei unterschiedlichen Farben und auch in der weiß/grauen HD Version erhältlich
+ sehr agil im Turn
+ gleitstark
+ sehr neutral mit viel Einsatzbereich
+ trotz kleinem Segelfenster viel Sicht
+ weiche Lattenrotation
+ die Segel können 1-2 Größen kleiner gefahren werden, was wiederum mehr Handling in der Welle bedeutet
~ in manchen Größen eher viel Fläche im Segeltop
 
Wir haben jedenfalls auf unserer TO DO Liste notiert, die Super Hero Modelle auch in wirklichen Wellenbedingungen zu probieren. Über die vom Hersteller versprochene erneut verbesserte Stabilität können wir an dieser Stelle nicht schreiben. Dafür müssten wir das Super Hero Segel einem Langzeittest unterziehen.
 

Super Hero 2020

Tech Specs Super Hero 2020

Größen3.03.43.74.04.24.54.75.05.35.7
Gabel (cm)143145147149153159163167171175
Vorliek (cm)331346360374378390404408432438
Latten4444444444
Variotopyesyesyesyesyesnonononono
Gewicht (kg)2.702.802.903.003.103.203.303.403.503.60
MastPlatinum/ Gold>SilverPlatinum/ Gold>SilverPlatinum/ Gold>SilverPlatinum/ Gold>SilverPlatinum/ Gold>SilverPlatinum/ Gold>SilverPlatinum/ Gold>SilverPlatinum/ Gold>SilverPlatinum/ Gold>SilverPlatinum/ Gold>Silver
Mast (best/alt)340/370340/370340/370370/400370/400370/400400/370400400430
Mast GeoRDMRDMRDMRDMRDMRDMRDMRDMRDMRDM

Und hier noch der offizieller Super Hero 2020 Werbeclip

Anmerkung:
Wir haben das Super Hero während des 2020 Duotone distributor Treffen in Bolonia (Spanien) probiert. Die Reisekosten wurden von Duotone getragen. 

 

Share